(Magdeburg/Stendal) Das PPF in Sachsen-Anhalt wird nochmals ausgeweitet. Mit der Ausweitung auf den Standort Stendal der Hochschule Magdeburg-Stendal wird der nächste Schritt in Richtung flächendeckendes Angebot gemacht. Die Studierenden des Hochschulstandortes Stendal befinden sich bereits mitten in der Ausbildung. 14 Studierende haben sich allein in Stendal gemeldet, um in Fahrschulen wichtige Aufklärungsarbeit zu den Risiken von Rauschfahrten zu leisten. Mit Magdeburg, Merseburg und Stendal gibt es in Sachsen-Anhalt nunmehr drei Standorte. Insgesamt sind für das Jahr 2017 bis zu 170 Peer-Einheiten an allen Standorten geplant.