Peer-Projekt an Fahrschulen

Projekt-Info | Ansatz | Geschichte| Partner | Internationales | Mitarbeit | Links

Mitarbeitbillionphotos 914381

Das PEER-Projekt an Fahrschulen sucht ständig junge Menschen, die sich in der Präventionsarbeit an der Schnittstelle Verkehrssicherheit und Gesundheitsförderung engagieren möchten. Unser Projekt wurde entwickelt, um den hohen Unfallzahlen in der Altersgruppe der 15- bis 25-Jährigen entgegenzuwirken. Alkohol und Drogen im Straßenverkehr sind eine häufige Unfallursache, insbesondere in dieser Altersgruppe. Besondere Bedeutung kommt dabei den Diskounfällen zu. Von diesen spricht man, weil sich zahlreiche Unfälle in dieser Altergruppe zwischen Freitag abend und Sonntag früh ereignen.

Wenn du Interesse an einer Mitarbeit hast, wirst du mit jungen Fahranfängerinnen und Fahranfängern in der Fahrschule in einer zusätzlichen PEER-Einheit das Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr diskutieren. Dabei soll durch den aktiven Erfahrungsaustausch zum Thema "Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" zwischen dir und den Fahrschülerinnen und Fahrschülern eigenes Konsumverhalten selbstkritisch reflektiert und gegebenenfalls geändert werden. Zusammen werdet ihr Lösungsstrategien entwickeln, wie Fahrten unter Einfluss von Alkohol und Drogen vermieden werden können. Natürlich wirst du vor deiner ersten PEER-Einheit von Experten ausgebildet. Die Koordinatoren des Projektes begleiten dich während des gesamten Projektzeitraumes. Zudem erhältst du für jede durchgeführte PEER-Einheit eine Vergütung.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich einfach über das Kontaktfeld dieser Website bei uns oder ruf uns unter der im Impressum angegebenen Nummer an.

Wir nutzen Session-Cookies und Dienste Dritter auf unserer Website (zum Beispiel Google Maps und YouTube). Sie können selbst entscheiden, ob Sie dies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.